Was wir tun

Wie können die unterschiedlichen Menschen in Grevesmühlen zusammengebracht werden und wie kann gemeinsam künstlerisches Arbeiten funktionieren? Diese Fragen standen im Sommer 2017 am Anfang des Projektes.

 

Als Schaffensort diente die ehemalige Gaststätte “Mannies Holsteneck” direkt am Busbahnhof und gegenüber des Bürgerbahnhofes gelegen, die aufgrund ihrer zentralen Lage wie gemacht war für ein gemeinschaftliches Bürgerprojekt. Da das Gebäude seit geraumer Zeit ungenutzt war, sollte zunächst die Außenanlage mit der kleinen Gartenfläche verschönert und wieder nutzbar gemacht werden. Wichtig war uns, möglichst viele Menschen aus der Nachbarschaft in den Schaffensprozess einzubinden - sei es durch das Einbringen eigener Ideen, die Bereitstellung von Material oder die praktische Mitwirkung bei der künstlerischen Gestaltung. Zahlreiche Grevesmühlener kamen zusammen und sägten, raspelten, schliffen, malten und klebten, um beispielsweise den alten Jägerzaun zu erneuern oder ein Mosaik an der Hauswand anzubringen. Schnell wurde deutlich, dass der partizipative künstlerische Prozess ein geeignetes Mittel ist, um Menschen mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen zusammenzubringen und das Gemeinschaftsgefühl unter den Grevesmühlener Nachbarn zu stärken.

Da die Begeisterung und Teilhabe aller Teilnehmenden unerwartet groß und dauerhaft war, ist aus einem temporären Sommerprojekt DAS ECK, ein offener Kunstraum für Grevesmühlen entstanden. DAS ECK bietet interessierten Nachbarn Raum, um gemeinsam künstlerisch zu arbeiten, beispielsweise in Kreativworkshops, eigenen Ausstellungen und einer Sommerakademie. Damit ist ein ganz konkreter Ort geschaffen, der Bürgern ermöglicht, miteinander ins Gespräch zu kommen, kreativ zu werden, das eigene Umfeld mitzugestalten und Selbstwirksamkeit zu erfahren.

 

Das ECK ist ein offenes Kreativ- und Kulturprojekt von Renate und Johannes Schürmeyer in Kooperation mit der Stadt Grevesmühlen, dem Behindertenverband Grevesmühlen e.V., der Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai in Grevesmühlen, der Politischen Memoriale M-V e.V. und dem Rotary Club Grevesmühlen.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales Meckenburg-Vorpommern. Wir danken für die Spende des Rotary- und Kiwanis-Club Grevesmühlen.